Kontaktlinsen

Kontaktlinsen sind klein, unauffällig und in vielen Lebenssituationen sehr praktisch. Etwa 90% aller fehlsichtigen Menschen könnten, unabhängig von ihrem Alter, Kontaktlinsen tragen.

Kontaktlinsen

Sie tragen gern Kontaktlinsen?

Lechner Optik begleitet Sie von der Erstanpassung bis zur regelmäßigen Versorgung. Unsere Spezialisten für Kontaktlinsen klären zunächst grundsätzliche Fragen mit Ihnen wie Tragedauer, Verträglichkeit und bisherige Erfahrungen. Von Ihrer Sehkraftanalyse ausgehend prüfen sie mit modernster Präzisionstechnik, welche Linsenart geeignet ist und schulen Sie detailliert beim ersten Aufsetzen der Kontaktlinsen.

Die klassische, weiche Kontaktlinse verformt sich sofort auf dem Finger. Sie passt sich in hohem Maß der Hornhaut an. Das bedeutet aber nicht, dass Sie auf die Passform keine Rücksicht nehmen müssen. Die vorgegebene Krümmung der Linse darf von ihr nicht über- schritten werden. Dehnt man den Rand der Linse zu stark, dann übt dieser einen Druck aus auf die Randbereiche der Hornhaut und der angrenzenden Lederhaut. Das führt dazu, dass die Blutgefäße in diesem Bereich abgeschnürt werden. Gefährlich ist, dass der Träger dieses erst merkt, wenn es zu Reizungen und Rötungen gekommen ist.

Unter Austauschsystemen versteht man alle weichen Linsen, die nach einer vom Hersteller angegebenen Zeit ausgetauscht werden. Der häufigste Zyklus ist 4 Wochen, das heißt nach 4 Wochen setzen Sie eine neue ungebrauchte Linse ein. Es gibt aber ebenso kürzere wie län- gere Austauschperioden von 14 Tagen bis zu 3 oder 6 Monaten. Sie muss genauso behandelt werden wie jede andere konventionelle weiche Kontaktlinse - reinigen, desinfizieren und mit Kochsalzlösung abspülen. Der Vorteil ist, dass die Linsen in den kurzen Tragezeiten nicht so viele Ablagerungen haben können.

Tageslinsen sind Austausch-Kontaktlinsen, die nur einen Tag getragen und dann wegge- worfen werden. Wenn Kontaktlinsen nur gelegentlich getragen werden sollen, sind diese praktisch. Auch bei bestehender Unverträglichkeit von bestimmten Inhaltstoffen der Kontakt- linsenhygieneflüssigkeiten sind Tageslinsen empfehlenswert. Ein weiterer Faktor ist die Be- quemlichkeit: man braucht keine Pflegemittel.

Zu den Mehrstärkenkontaktlinsen zählen formstabile sowie auch weiche Kontaktlinsen. Bei den weichen Kontaktlinsen stehen neben den traditionellen Kontaktlinsen auch Aus- tauschkontaktlinsen zur Wahl.

Wie funktionieren sie?

Formstabile Kontaktlinsen funktionieren genau wie eine Brille. Beim Blick geradeaus sieht man durch den oberen, für die Fernsicht bestimmten Teil der Linse. Beim Lesen sieht man automatisch durch den unteren, für die Nahsicht bestimmten Teil.

Bei diesem Prinzip, das sowohl bei weichen als auch bei formstabilen Kontaktlinsen zur An- wendung kommt, wird eine natürliche Funktion des Auges genutzt. Beim Blick in die Ferne ist die Pupille des Auges weit geöffnet, der kleine, für die Nahsicht bestimmte Teil bedeckt daher nur einen kleinen Teil der Pupille - man sieht gewissermaßen daran vorbei.